Psychotherapie


Psychotherapie ist ein eigenständiges Heilverfahren zur Behandlung von psychischen, psychosozialen oder psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen.

 

Ein Anzeichen dafür, dass Psychotherapie eine sinnvolle Form der Unterstützung sein könnte, ist oft ein hoher Leidensdruck, gepaart mit dem Wunsch nach Veränderung.

 

Im Unterschied zu einer Beratung erfordert Psychotherapie eine gewisse Regelmäßigkeit und Kontinuität. Am Beginn einer Behandlung bewähren sich daher wöchentliche Termine, damit ein Prozess entstehen kann. Im weiteren Verlauf können die Zeiträume zwischen den Sitzungen auch ausgedehnt werden.

 

Psychotherapie kann helfen, wenn

 

-       Sie an einer Situation/einem Problem stark leiden und einen Wunsch nach Veränderung verspüren.

 -       Sie sich schon seit längerer Zeit traurig und antriebslos fühlen und wieder neuen Mut und Lebensfreude finden wollen.

 -       Sie das Gefühl haben, sich im Kreis zu drehen oder Sie immer wieder in ähnliche Konfliktsituationen geraten.

 -       Sie Schwierigkeiten damit haben, sich in einer neuen Lebenssituation zurecht zu finden (z.B. Trennung, Verlust einer nahestehenden Person, Krankheit, …)

 -       Sie unter selbst schädigenden Verhaltensweisen leiden, die Sie ändern möchten.

 -       Sie an einer psychischen Erkrankung leiden (z.B. Depressionen, Sucht, Essstörung…)

 -       Sie sich selbst besser kennen lernen und persönlich weiter entwickeln möchten.

 

Personzentrierte Psychotherapie


Die von mir gewählte Methode der personzentrierten Psychotherapie (auch klientenzentrierte Psychotherapie oder Gesprächspsychotherapie genannt) ist eine staatlich anerkannte Form der Psychotherapie und geht auf den amerikanischen Psychologen Carl R. Rogers (1902-1987) zurück.

 

Die Grundannahme ist, dass jeder Mensch über ein enormes Potential zu individuellem Wachstum und Entfaltung verfügt.

 

Durch eine therapeutische Beziehung, die geprägt ist von Einfühlsamkeit, unbedingter Wertschätzung und Aufrichtigkeit, wird dieses Entwicklungs- und Selbsthilfepotential aktiviert und ein positiver Umgang mit Krisen oder Kränkungen ermöglicht.

 

Im Dialog mit der Therapeutin gewinnt die Klientin/der Klient Vertrauen in die eigenen Wahrnehmungen und Gefühle, was eine Steigerung des Selbstwertes zur Folge hat. Dadurch wird ein bewussterer und flexiblerer Umgang mit sich selbst, anderen und den anstehenden Herausforderungen des Lebens ermöglicht.

 

„Es ist im Leben selten, dass uns jemand zuhört und wirklich versteht, ohne gleich zu urteilen. Dies ist eine sehr eindringliche Erfahrung.” (Carl R. Rogers)

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage zu einem kostenlosen Erstgespräch!

 

 

Meine Schwerpunkte

 -Krisenbewältigung

 -Anpassungsstörungen

 -Depression, bipolare Erkrankung

 -Burn Out

 -Angst/Panik

 -Essstörungen

 -Schlafstörungen

 -Zwänge

 -Süchte

 -Psychosomatische Erkrankungen

 -Persönlichkeitsstörungen

 -Personen mit traumatischen Erfahrungen

 -Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis